Meditation

Was ist genau die Meditation?

Meditation ist eine Achtsamkeitstechnik, die dabei hilft sich der eigenen wahren Natur

bewusst zu werden und zu lernen den eigenen Fokus bewusst zu lenken.

Die positiven Effekte auf die Gesundheit und das eigene Glücksempfinden von einer regelmäßigen Meditationspraxis sind mittlerweile tausendfach nachgewiesen.

Die tägliche Meditation bringt den Geist zur Ruhe. Die Atmung ist das Bindeglied zwischen Körper und Geist. Nutze die Meditation, um deine Gesundheit zu stärken und

ein friedvolles Leben zu erschaffen. Dann steht deinem Glück, nichts mehr im Wege…

Mantras und Mudras

Wir wissen, dass uns die Meditation vor allen Dingen dient, um zu lernen, sich zu fokussieren und den Raum zwischen den Gedanken zu finden. Am Anfang schwierig, sich für einen längeren Zeitraum auf den Atem zu konzentrieren ohne sich von den eigenen Gedanken ablenken zu lassen.

Dafür gibt es zum Glück eine Unterstützung: Mantras...

Mit Hilfe von einem Mantra kannst du lernen deinen Geist zu konzentrieren und findest Ruhe und Stille in dir. Ein Mantra ist wie ein Werkzeug um den Geist zu beruhigen.

OM größte Mantra unserer Schöpfung. Aus Om ist die Welt entstanden. Es steht für deinen spirituellen Zugang. Auch Mantra Musik wirkt unwahrscheinlich ausgleichend und harmonisierend.

 

 

 

 

 

 

 

Meditation Anleitung

 

  • Meditiere regelmäßig, entweder morgens vor der Arbeit oder gleich im Anschluss daran, immer zur gleichen Tageszeit und am selben Ort. Entweder morgens vor der Arbeit oder am Abend.

 

  • Iss vorher nichts, sonst wirst du müde werden.

  • Sitze aufrecht auf einen Stuhl, Füße stehen am Boden - oder im kreuzbeinigen Sitz - nicht mit dem Rücken anlehnen

 

  • Versuche vorher, alle Wünsche und Erwartungen abzulegen und bleibe ganz bewusst im HIER & JETZT.

 

  • Es ist völlig normal, dass anfangs immer wieder Gedanken auftauchen, kehre zum Atem oder Mudra zurück.

 

  • Suche dir einen ruhigen Platz (Altar) an dem du ungestört bist (zu Hause, Natur) Telefon, Klingel, Störfaktoren ausschalten

 

  • Lege vorher fest, wie lange du meditieren möchtest, vielleicht mit einer APP (15 – 20 min)

 

  • Wirbelsäule immer wieder bewusst gerade halten, Brustbein heben, immer wieder daran erinnern

 

  • Hände entspannt auf den Oberschenkel ablegen

 

  • Langsam durch die Nase ein- und ausatmen, Zählrhythmus 1 2 3 4 …

 

  • Denk daran: Es ist vollkommen normal, dass am Anfang alle möglichen Gedanken und Gefühle auftauchen, versuch nicht einzusteigen.

 

  • Versuche dich nicht darauf einzulassen, distanziere dich bewusst und beobachte nur und lasse sie wieder gehen – lenke die Aufmerksamkeit wieder auf den Atem

 

  • Erlebe ganz bewusst den Strom der Gedanken, die durch dich hindurch fließen…und lass ihn bewusst los…

 

  • Es ist jetzt wichtig einen ruhigen Pol zu finden, eine Konzentration auf deinen Atem oder auch auf ein Mantra z.B. OM – Einatmen innerlich OM und Ausatmen wieder OM.

 

  • Lenke immer wieder die Aufmerksamkeit auf deinen Atem, ganz besonders, wenn die Gedanken wiederkommen

 

  • Bleibe immer ein neutraler Beobachter, komme immer wieder zu Atem zurück

 

  • Manche Tage geht es besser und dann wieder nicht so gut, meditiere trotzdem weiter

  • Jede Erfahrung die du machst, ist genau die richtige zu diesem Zeitpunkt, es gibt kein Zwang – kein Wettbewerb

 

  • Bald stellen sich innere Klarheit, Ruhe und Gelassenheit ein.

 

 

 

 

 

 

 

Mein persönlicher Tipp:

 

Höre dir meinen Podcast über

MANTRAS an. Klick dazu auf das Bild.

*Ra Ma Da Sa Sa Say So Hung*

 

Mantra für Selbstheilung

Übersetzung:

RA – die Sonne

MA – den Mond

DA – die Erde

SA – die Unendlichkeit

SAY – das Du

SO HUNG – die persönliche Identität

 

https://www.youtube.com/watch?v=w9OCEfi4Lv0

von Snatam Knaur

*Sat Nam*

 

Mantra für die Verbindung zu deinem Höchsten Selbst

 

Übersetzung: "Die Wahrheit ist mein Name"

https://www.youtube.com/watch?v=mZ9TnekY2YU

 

*Ong Namo Guru Dev Namo* LOVE :-)

 

Mantra für Schutz

https://www.youtube.com/watch?v=c1XCS0g6J4A von Snatam Kaur

 

Übersetzung: „Ich verbinde mich mit der kosmischen Energie und dem erhabenen Weg,

der mich von der Dunkelheit zum Licht führt.“

 

https://www.youtube.com/watch?v=Jko6zGyA1RQ

von Ajeet Kaur

*Lokah Samastah Sukhino Bhavantu *

 

Das Mantra für Frieden, Harmonie und Glück, das aus der jahrtausendealten Rig Veda stammt. Übersetzt bedeutet der Segensspruch so viel wie

„ Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein “.

Es soll uns daran erinnern, dass wir alle miteinander verbunden sind und selbst nur Glück erfahren können, wenn wir unser Herz öffnen und gegenüber anderen Lebewesen Wohlwollen und Liebe zeigen. Traditionell wird das Mantra zum Ende der Yogastunde rezitiert um positive Schwingungen und harmonische Energien für den Weltfrieden freizusetzen.Mantra für Mitgefühl, Frieden in der Welt.

 

https://www.youtube.com/watch?v=usJl7oiZPnc

von Deva Premal

 

 

 

 

2020-01-09-15-31-10-901.jpg